Ihr Stoffwechsel Erkrankungen Shop

Nasenspray Heumann
2,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Nasenspray Heumann (Packungsgröße: 10 ml)Das in Ihrer Versandapotheke erhältliche Nasenspray Heumann (Packungsgröße: 10 ml) befreit sofort die Nase, indem es die Nasenschleimhaut abschwellen lässt. Das Nasenspray Heumann (Packungsgröße: 10 ml) eignet sich zur Behandlung von akutem Schnupfen und auftretendem Fließschnupfen (Rhinitis vasomotorica). Es kann ebenfalls zur kurzfristigen unterstützenden Behandlung von allergischem Schnupfen (Rhinitis allergica) herangezogen werden. Sowohl Erwachsene als auch Schulkinder können das Nasenspray Heumann (Packungsgröße: 10 ml) verwenden.Wirkungsweise von Nasenspray Heumann (Packungsgröße: 10 ml)Der Wirkstoff in dem Nasenspray Heumann (Packungsgröße: 10 ml) ist Xylometazolin. Dieser bewirkt ein umgehendes Abschwellen der Nasenschleimhaut und erleichtert so das Atmen. Die Wirkung des Nasenspray Heumann (Packungsgröße: 10 ml) hält bis zu 12 Stunden an.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten1 Sprühstoß (0,09 ml) des Nasenspray Heumann (Packungsgröße: 10 ml) enthält: 0,09 mg Xylometazolin HydrochloridHilfsstoffe: Benzalkoniumchlorid ( Konservierungsmittel) 0,018mg gereingtes wasser, Glycerol, Natriumcitrat, Citronensäure-Monohydrat.GegenanzeigenBei Überempfindlichkeit gegenüber einen der oben genannten Inhaltsstoffe sollte das Produkt nicht angewendet werden. Das enthaltene Benzalkoniumchlorid (Konservierungsmittel) kann, insbesondere bei längerer Anwendung, eine Schwellung der Nasenschleimhaut sowie Trockenheit der Nasenschleimhaut hervorrufen. Unter Umständen kann es bei häufigerem Gebrauch auch zu Herzklopfen, Pulsbeschleunigung oder Blutdruckanstieg kommen.DosierungEs empfiehlt sich vor der Anwendung die Nase gründlich zu schnäuzen. Sprühen Sie bis zu 3-mal täglich je 1 Sprühstoß des Nasenspray Heumann (Packungsgröße: 10 ml) in jede Nasenöffnung. Während des Sprühvorgangs leicht durch die Nase atmen.EinnahmeDas Arzneimittel ist für die nasale Anwendung bestimmt.Wichtig: Beim erstmaligen Gebrauch betätigen Sie den Spraymechanismus mehrmals bis zum Austritt eines feinen Nebels.Führen Sie anschließend den Nasenadapter jeweils in ein Nasenloch ein und erzeugen Sie einen Sprühstoß.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Anwendung des Arzneimittels ist erforderlichBei den folgenden Erkrankungen und Situationen dürfen Sie das Präparat nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt anwenden:bei einem erhöhten Augeninnendruck, insbesondere Engwinkelglaukombei schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z. B. koronare Herzkrankheit) und Bluthochdruck (Hypertonie)wenn Sie mit Monoaminoxidase-Hemmern (MAO-Hemmern) und anderen potenziell blutdrucksteigernden Arzneimitteln behandelt werdenbei einem Tumor der Nebenniere (Phäochromocytom)bei Stoffwechselstörungen, wie z. B. Überfunktion der Schilddrüse (Hyperthyreose) und Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus)bei Prostatavergrößerungbei Stoffwechselerkrankung Porphyrie.Der Dauergebrauch von schleimhautabschwellendem Nasenspray kann zu einer chronischen Schwellung und schließlich zum Schwund der Nasenschleimhaut führen.KinderDas Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei Kindern unter 6 Jahren. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von MaschinenBei bestimmungsgemäßem Gebrauch sind keine Beeinträchtigungen zu erwarten.SchwangerschaftDa die Sicherheit einer Anwendung des Arzneimittels in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht ausreichend belegt ist, dürfen Sie das Präparat nur auf Anraten Ihres Arztes anwenden und nur nachdem dieser eine sorgfältige Nutzen-Risiko-Abwägung vorgenommen hat. Während der Schwangerschaft und Stillzeit darf die empfohlene Dosierung nicht überschritten werden, da eine Überdosierung die Blutversorgung des ungeborenen Kindes beeinträchtigen oder die Milchproduktion vermindern kann.Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.HinweiseDas Nasenspray Heumann (Packungsgröße: 10 ml) sollte ohne vorherige Absprache mit einem Arzt nicht länger als 5 Tage verwendet werden. Bevor das Nasenspray Heumann (Packungsgröße: 10 ml) aus Ihrer Versandapotheke erneut benutzen, sollten einige Tage vergehen.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Nasenspray Heumann (Packungsgröße: 10 ml) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Der Alzheimer-Kompass
24,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erschreckenderweise gibt es bei Alzheimer auch nach jahrzehntelanger Forschung weder nennenswerte Fortschritte bei der Suche nach den Krankheitsursachen noch erfolgsversprechende Therapiemöglichkeiten. Alzheimer bleibt ein Todesurteil. Dennoch scheint es Möglichkeiten zu geben, wie man der neurodegenerativen Erkrankung vorbeugen kann, wie sich der Krankheitsverlauf verzögern und möglicherweise sogar umkehren lässt.Die Ernährungsspezialistin Amy Berger erklärt, wie wir die Alzheimer-Erkrankung mithilfe von mehreren Ansätzen im Bereich Ernährung und Lebensweise an der Wurzel packen können.Die Autorin erläutert auf überzeugende Weise, warum die Demenz das Resultat von Energiemangel im Gehirn ist – und nicht von Eiweißablagerungen: Wenn Neuronen keine Energie mehr aus Glukose gewinnen können, schrumpfen sie und sterben ab, das führt zu den bekannten Symptomen wie Gedächtnisverlust und Verhaltensänderungen. Sieht man Alzheimer jedoch als Stoffwechselerkrankung, ist die einzige effektive Behandlungsmöglichkeit ein Ansatz, der die Energieversorgung des Gehirns neu programmiert und sicherstellt: Eine kohlenhydratarme Ernährung, reich an gesunden Fettsäuren, ist der Schlüssel zum Erfolg.Obwohl dieser revolutionäre Ansatz in der wissenschaftlichen Literatur schon seit Jahren thematisiert wird, konnte er erst jetzt unter klinischen Bedingungen untersucht werden – mit vielversprechenden Ergebnissen. Zahlreiche Studienergebnisse wurden und werden zwar in den entsprechenden Fachzeitschriften veröffentlicht; diese sind für Betroffene und ihre Angehörigen jedoch gar nicht zugänglich. Nun hat Amy Berger diese essenziellen Erkenntnisse erstmals verständlich zusammengefasst: Der Alzheimer-Kompass zeigt, dass die verheerende Demenzerkrankung sich behandeln und sogar verhindern lässt. Betroffene und ihre Angehörige sind der Krankheit nicht mehr hilflos ausgeliefert, sondern finden in diesem umfassenden Aufklärungsbuch praktische Strategien gegen die Krankheit.

Anbieter: Pranahaus
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
HYSAN Schnupfenspray Kinder 0,5mg/ml
3,89 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von HYSAN Schnupfenspray Kinder 0,5mg/ml (Packungsgröße: 10 ml)Das Präparat ist ein Mittel zur Anwendung in der Nase (Rhinologikum) und enthält das Alpha-Sympathomimetikum Xylometazolin.Xylometazolin hat gefäßverengende Eigenschaften und bewirkt dadurch eine Schleimhautabschwellung.Das Arzneimittel wird angewendetzur Abschwellung der Nasenschleimhaut (Kurzzeitbehandlung) bei Schnupfen, anfallsweise auftretendem Fließschnupfen (Rhinitis vasomotorica) oder allergischem Schnupfen (Rhinitis allergica)zur Erleichterung des Sekretabflusses bei Entzündung der Nasennebenhöhlen sowie bei Katarrh des Tubenmittelohrs in Verbindung mit Schnupfen.Das Präparat ist für Kinder zwischen 2 und 6 Jahren bestimmt.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten0.5 mg Xylometazolin hydrochlorid0.44 mg XylometazolinDinatrium hydrogenphosphat 12-Wasser Hilfstoff (+)Glycerol Hilfstoff (+)Natrium chlorid Hilfstoff (+)Natrium dihydrogenphosphat 2-Wasser Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht angewendet werdenwenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Xylometazolin oder einen der sonstigen Bestandteile des Präparates für Kinder sind.wenn Sie unter einer bestimmten Form eines chronischen Schnupfens (Rhinitis sicca, trockener Entzündung der Nasenschleimhaut mit Borkenbildung) leiden.nach operativer Entfernung der Zirbeldrüse durch die Nase (transsphenoidaler Hypophysektomie) oder anderen operativen Eingriffen, die die Hirnhaut freilegen.bei Säuglingen und Kleinkindern unter 2 Jahren.DosierungWenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche DosisBei Kindern im Alter von 2 - 6 Jahren wird nach Bedarf - jedoch höchstens bis zu 3-mal täglich - je 1 Sprühstoß in jede Nasenöffnung eingebracht. Dauer der AnwendungDas Präparat darf nicht länger als 7 Tage angewendet werden, es sei denn auf ärztliche Anordnung.Eine erneute Anwendung sollte erst nach einer Pause von mehreren Tagen erfolgen.Die Anwendung bei chronischem Schnupfen darf wegen der Gefahr des Schwundes der Nasenschleimhaut nur unter ärztlicher Kontrolle erfolgen.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie solltenIn Folge einer erheblichen Überdosierung oder durch versehentliches Einnehmen des Arzneimittels können folgende Wirkungen auftreten:Pupillenerweiterung oder -verengungÜbelkeit und ErbrechenBlässe, Blaufärbung von Haut und LippenFieber, Schwitzen oder auch Absinken der KörpertemperaturHerz-Kreislaufstörungen wie zu langsamer, zu schneller oder unregelmäßiger Herzschlag, Anstieg oder Absinken des BlutdrucksAussetzen der AtmungLethargie, Schläfrigkeit und KomaAngstgefühl, Erregung, Halluzinationen und KrämpfeBesonders bei Kindern kommt es nach Überdosierung häufig zu Krämpfen und Koma, langsamem Herzschlag, Aussetzen der Atmung sowie einer Erhöhung des Blutdruckes, der von Blutdruckabfall abgelöst werden kann.Bei Vergiftungen müssen Sie sofort Ihren Arzt informieren, Überwachung und Therapie im Krankenhaus sind notwendig. Wenn Sie die Anwendung vergessen habenWenden Sie beim nächsten Mal nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben, sondern führen Sie die Anwendung wie in der Dosierungsanleitung beschrieben fort. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeDie Sprühöffnung in das Nasenloch einführen und einmal pumpen. Während des Sprühvorgangs leicht durch die Nase einatmen. Es empfiehlt sich, vor der Anwendung des Präparates die Nase gründlich zu schneuzen. Die letzte Anwendung an jedem Behandlungstag sollte günstigerweise vor dem Zubettgehen erfolgen.Aus hygienischen Gründen und zur Vermeidung einer Übertragung von Krankheitserregern sollte jedes Spray immer nur von ein und derselben Person verwendet werden.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Anwendung des Arzneimittels ist erforderlichwenn Sie mit bestimmten stimmungsaufhellenden Arzneimitteln (Monoaminoxidase-Hemmer [MAO-Hemmer]) und anderen potenziell blutdrucksteigernden Arzneimitteln behandelt werden.wenn Sie unter erhöhtem Augeninnendruck, insbesondere Engwinkelglaukom, leiden.wenn Sie unter schweren Herz-Kreislauferkrankungen (z. B. koronarer Herzkrankheit [KHK], Bluthochdruck) leiden.wenn Sie unter einem Tumor der Nebenniere (Phäochromozytom) leiden.wenn bei Ihnen Stoffwechselstörungen wie z. B. Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) oder Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) vorliegen.wenn bei Ihnen eine Prostatavergrößerung vorliegt.wenn Sie unter der Stoffwechselerkrankung Porphyrie leiden.Der Dauergebrauch von schleimhautabschwellenden Schnupfen-Arzneimitteln kann zu chronischer Schwellung und schließlich zum Schwund der Nasenschleimhaut führen.KinderDas Präparat darf nicht angewendet werden bei Säuglingen und Kleinkindern unter 2 Jahren. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von MaschinenBei bestimmungsgemäßem Gebrauch sind keine Beeinträchtigungen zu erwarten.SchwangerschaftDa die Sicherheit einer Anwendung des Arzneimittels in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht ausreichend belegt ist, dürfen Sie das Präparat nur auf Anraten Ihres Arztes anwenden und nur nachdem dieser eine sorgfältige Nutzen/Risiko-Abwägung vorgenommen hat. Während der Schwangerschaft und Stillzeit darf die empfohlene Dosierung nicht überschritten werden, da eine Überdosierung die Blutversorgung des ungeborenen Kindes beeinträchtigen oder die Milchproduktion vermindern kann.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.HYSAN Schnupfenspray Kinder 0,5mg/ml (Packungsgröße: 10 ml) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Nasic
5,89 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Nasic (Packungsgröße: 10 ml)Nasic (Packungsgröße: 10 ml) für Erwachsene und Schulkinder wird angewendet, um die Nasenschleimhaut bei erkältungsbedingtem oder allergischem Schnupfen abschwellen zu lassen. Somit kann Sekret leichter abfließen, und die Nase wird wieder frei.Wirkungsweise von Nasic (Packungsgröße: 10 ml)Der in Nasic (Packungsgröße: 10 ml) enthaltene Wirkstoff Xylometazolin besitzt gefäßverengende Eigenschaften und wirkt somit schleimhautabschwellend. Dexpanthenol trägt zur Wundheilungsförderung bei und schützt die Schleimhaut.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten1 ml von Nasic (Packungsgröße: 10 ml) enthält: als wirksame Bestandteile: 0,1 mg Xylometazolinhydrochlorid50 mg Dexpanthenolals sonstige Bestandteile: 0,2 mg Benzalkoniumchlorid Kaliumdihydrogenphosphat Dinatriumhydrogenphosphat-12-Wassergereinigtes Wasser GegenanzeigenBei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einem der oben genannten Inhaltsstoffe, bei trockener Entzündung der Nasenschleimhaut mit Borkenbildung sowie bei Kindern unter 6 Jahren sollte Nasic (Packungsgröße: 10 ml) nicht angewendet werden. Bei Einnahme von stimmungsaufhellenden Arzneimitteln oder anderen potentiell blutdrucksteigernden Arzneimitteln, erhöhtem Augeninnendruck, schweren Herz-Kreislauferkrankungen, einem hormonproduzierenden Tumor des Nebennierenmarks sowie bei Stoffwechselstörungen ist vor der Anwendung von Nasic (Packungsgröße: 10 ml) ein Arzt zu konsultieren. DosierungPumpen Sie beim erstmaligen Gebrauch der Sprühflasche mehrmals kräftig, bis ein feiner Sprühnebel entsteht. Reinigen Sie vor der Anwendung von Nasic (Packungsgröße: 10 ml) Ihre Nase, indem Sie sich kräftig schnäuzen. Soweit nicht anders verordnet, sprühen Erwachsene und Schulkinder je nach Bedarf bis zu 3x täglich je 1 Sprühstoß Nasic (Packungsgröße: 10 ml) in jede Nasenöffnung. Atmen Sie während des Sprühvorgangs leicht durch die Nase ein. Wischen Sie das Nasenrohr nach Gebrauch sorgfältig ab, um eine Virenansammlung zu vermeiden.EinnahmeDas Arzneimittel ist für die nasale Anwendung bestimmt. PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlich,- wenn Sie mit Monoaminoxidase-Hemmern (MAO-Hemmern) und anderen potentiell blutdrucksteigernden Arzneimitteln behandelt werden,- bei erhöhtem Augeninnendruck, insbesondere grünem Star (Engwinkelglaukom),- bei Patienten mit schweren Herz- und Kreislauferkrankungen (z.B. koronarer Herzkrankheit) und Bluthochdruck (Hypertonie),- bei Patienten mit Tumor der Nebenniere (Phäochromozytom),- bei Stoffwechselstörungen, wie z.B. Überfunktion der Schilddrüse (Hyperthyreose) und Zuckerkrankheit (Diabetes),- bei der Stoffwechselerkrankung Porphyrie,- bei Prostatavergrößerung (Prostatahyperplasie).Die Anwendung bei chronischem Schnupfen darf wegen der Gefahr des Schwundes der Nasenschleimhaut nur unter ärztlicher Kontrolle erfolgen.KinderLangfristige Anwendung und Überdosierung, vor allem bei Kindern, sind zu vermeiden. Die Anwendung bei höherer Dosierung darf nur unter ärztlicher Kontrolle erfolgen.Das Präparat enthält eine Wirkstoffkonzentration, die für Erwachsene und Schulkinder bestimmt ist und somit für Säuglinge und Kleinkinder unter 6 Jahren nicht geeignet ist. Hierfür stehen Nasensprays mit geringerem Wirkstoffgehalt zur Verfügung.Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von MaschinenBei bestimmungsgemäßem Gebrauch sind keine Beeinträchtigungen zu erwarten.Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.Sie dürfen das Arzneimittel nach dem angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.SchwangerschaftFragen Sie vor der Einnahme / Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.Das Arzneimittel soll in der Schwangerschaft nicht angewendet werden, da keine hinreichenden Daten für die Anwendung von Xylometazolinhydrochlorid bei Schwangeren vorliegen. Eine Anwendung in der Stillzeit sollte unterbleiben, da nicht bekannt ist, ob der Wirkstoff Xylometazolinhydrochlorid in die Muttermilch übergeht.Informationnasic Nasenspray von Klosterfrau ? wirkt befreiend und heilend zu gleich!Bei Schnupfen oder anfallsweise auftretendem Fließschnupfen bieten Nasensprays eine effektive Möglichkeit, schnell wieder frei durchatmen zu können. Hierzu zählt auch nasic Nasenspray von Klosterfrau, das sowohl für Erwachsene, Jugendliche als auch für Schulkinder ab 6 Jahren geeignet ist. Mehr noch, nasic können Sie darüber hinaus zur Heilung von Haut- und Schleimhautschäden in der Nase sowie zur Behandlung der Nasenatmungsbehinderung nach operativen Eingriffen in der Nase nutzen. Wie immer gilt natürlich auch bei Nasensprays: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Verpackungsbeilage gründlich und fragen Ihren Arzt oder Apotheker. Nicht verwendet werden darf nasic bei Kindern unter 6 Jahren. Für Neugeborene und Kleinkinder finden Sie bei www.apodiscounter.de preiswerte Medikamente, die zur symptomatischen Behandlung von Schnupfen und ähnlichen Anwendungsfällen verwendet werden können. Das besondere an nasic ist die patentierte Wirkstoffkombination von Xylometazolin und Dexpanthenol. Während der erste Wirkstoff für das Abschwellen der Nasenschleimhäute sorgt, ist der zweite natürliche Wirkstoff wundheilungsfördernd, er reduziert das Austrocknen der Schleimhäute und unterstützt zudem deren Regeneration. Zudem gilt Dexpanthenol als gut verträglich. Befreien auch Sie jetzt Ihre Nase auf schonende Art und profitieren Sie von unseren erstklassigen Angeboten bei nasic Nasenspray. Wir freuen uns auf Ihre Bestellung.Wie wird das Spray angewendet und worauf ist dabei zu achten?Diese und andere wichtige Fragen beantwortet Ihnen natürlich insbesondere der Beipackzettel. Grundsätzlich gilt aber, dass Sie, wenn nicht anders vom Arzt verordnet, nasic maximal 3-mal täglich mit je einem Sprühstoß in jede Nasenöffnung bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern ab 6 Jahren anwenden können. Damit es beim Sprühen zur richtigen Dosierung kommt, halten Sie während der Verabreichung die Flasche möglichst aufrecht. Vor dem ersten Gebrauch pumpen Sie mehrmals, bis ein gleichmäßiger Sprühnebel austritt. Auch dies dient nachher der optimalen Dosierung. Wie bei vielen anderen Nasensprays sollte auch nasic nicht länger als 7 Tage hintereinander angewendet werden, außer Ihr Arzt gibt Ihnen eine entsprechende andere Anordnung. Wollen Sie das Spray erneut nehmen, dann gönnen Sie Ihrer Nase zunächst eine Pause von mehreren Tagen. Bezüglich der korrekten Lagerung brauchen Sie bei diesem Medikament keine besonderen Bedingungen beachten. Die Haltbarkeit nach dem Anbruch des Sprays beträgt 12 Wochen, wobei das Verfallsdatum natürlich berücksichtigt werden muss.nasic enthält Xylometazolin ? was ist diesbezüglich zu beachten?Xylometazolin (Xylometazolin-Hydrochlorid) ist der Wirkstoff, der für das Abschwellen der Nasenschleimhäute verantwortlich ist und zuverlässig dafür sorgt, dass Sie wieder frei durchatmen können. Aus diesem Grund ist der weitverbreitete Wirkstoff auch in zahlreichen anderen Nasensprays enthalten. Problematisch kann es vor allem dann werden, wenn Sie diese Medikamente über einen zu langen Zeitraum einnehmen. Eine der gelegentlich auftretenden Nebenwirkungen ist ein sogenannter Rebound-Effekt (oder Rebound-Phänomen). Die Nasenschleimhäute können sich an die abschwellende Wirkung des effektiven Sprays gewöhnen und nach dem Abklingen übermäßig stark anschwellen. Dies kann zu einer Abhängigkeit führen, bei der Patienten versucht sind, das Medikament häufiger zu nehmen. Dies ist einer der Gründe, warum auch nasic nur über maximal 7 Tage angewendet werden sollte. Im Gegensatz zu einigen anderen Präparaten wirkt das Medikament von Klosterfrau zusätzlich wundheilungsfördernd, reduziert das Austrocknen und schont die ohnehin bereits häufig angegriffenen Nasenschleimhäute. Sollten Sie hingegen auf ein Nasenspray ohne Xylometazolin setzen wollen, dann finden Sie bei www.apodiscounter.de selbstverständlich entsprechende Alternativen zu erstklassigen Preisen. Hierzu zählt unter anderem Aspecton Nasenspray.HinweiseNasic (Packungsgröße: 10 ml) sollte maximal über einen Zeitraum von 7 Tagen angewendet werden.Aus hygienischen Gründen und um eine Virenübertragung zu vermeiden, sollte eine Tropfflasche nur von ein und derselben Person verwendet werden.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Nasic (Packungsgröße: 10 ml) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Cetebe Vitamin C Retardkapseln 500 mg
16,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Cetebe Vitamin C Retardkapseln 500 mg (Packungsgröße: 60 stk)Das Präparat ist ein Arzneimittel zurVorbeugung von Vitamin-C-Mangel, wenn die ausreichende Zufuhr durch Ernährung nicht gesichert ist,Behandlung von Vitamin-C-Mangel-Krankheiten.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten500 mg AscorbinsäureGelatine Hilfstoff (+)Maisstärke Hilfstoff (+)Natrium dodecylsulfat Hilfstoff (+)Riboflavin Hilfstoff (+)Saccharose Hilfstoff (+)Schellack Hilfstoff (+)Stearinsäure Hilfstoff (+)Talkum Hilfstoff (+)Weinsäure Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werden:Wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Ascorbinsäure (Vitamin C) oder einen der sonstigen Bestandteile des Präparates sind.Bei Nierensteinen aus Oxalat und bestimmten Erkrankungen, bei denen zuviel Eisen im Körper gespeichert wird (Thalassämie, Hämochromatose, sideroblastische Anämie), dürfen Sie das Arzneimittel erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt einnehmenDosierungNehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:Bei Vitamin-C-Mangel erhalten Erwachsene 500 - 1000 mg Ascorbinsäure pro Tag bis zum Abklingen der Symptome.Dies entspricht 1 - 2 Hartkapseln pro Tag. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten:Nach Einnahme zu hoher Arzneimengen kann Durchfall auftreten, begleitet von entsprechenden Magen-Darm-Beschwerden. Die Einnahme des Arzneimittels wird dann unterbrochen. Andere Maßnahmen sind im allgemeinen nicht notwendig.Bei Schmerzen in der Nierengegend oder erschwertem Wasserlassen nach einer hohen Dosis des Präparates ist unverzüglich ein Arzt zu verständigen.Zur Gefahr von Nierensteinen: siehe Kategorie "Patientenhinweis". Wenn Sie die Einnahme vergessen haben:Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Wenn Sie die Einnahme abbrechen:Eine Unterbrechung oder vorzeitige Beendigung der Behandlung ist in der Regel unbedenklich. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeNehmen Sie die Hartkapseln bitte unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit ein.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Einnahme des Arzneimittels ist erforderlich:Bei Patienten mit der Neigung zu Nierensteinbildung besteht bei Einnahme hoher Dosen von Vitamin C (2000 - 3000 mg/Tag) die Gefahr der Bildung von Calciumoxalatsteinen. Befragen Sie hierzu bitte Ihren Arzt. Bei nierengesunden Personen wird eine orale Dosis von bis zu 5000 mg/Tag für sicher gehalten.Bei der Einnahme hoher Dosen (> 4000 mg/Tag) von Vitamin C wurden in Einzelfällen bei Patienten mit erythrozytärem Glucose-6-Phosphat-Dehydrogenase-Mangel (einer sehr seltenen Stoffwechselerkrankung) z.T. schwere Hämolysen beobachtet. Eine Überschreitung der angegebenen Dosisempfehlung ist daher zu vermeiden. Befragen Sie bitte hierzu Ihren Arzt. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:Es sind keine Beeinträchtigungen bekannt.SchwangerschaftDie angegebenen Anwendungsmengen sollen in Schwangerschaft und Stillzeit nicht überschritten werden.HinweiseÄhnliche Suchbegriffe: vitamin c apotheke, vitamin c präparate, vitamin c und zink, vitamin c kapseln, zink vitamin c, vitamin c tabletten, immunsystem stärken medikament, abwehrkräfte stärkenCetebe Vitamin C Retardkapseln 500 mg (Packungsgröße: 60 stk) können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Acimol mit pH Teststreifen Filmtabletten
7,59 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Acimol mit pH Teststreifen Filmtabletten (Packungsgröße: 48 stk)Das Arzneimittel ist ein Urologikum.Es wird angewendet Zur Harnansäuerung mit dem therapeutischen Ziel:Optimierung der Wirkung von Antibiotika mit Wirkungsoptimum im sauren Urin (pH 4 - 6): z. B. Ampicillin, Carbenicillin, Nalidixinsäure, Nitrofurane.Vermeidung der Steinneubildung bei Phosphatsteinen (Struvit, Karbonatapatit, Brushit).Hemmung des Bakterienwachstums.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten500 mg MethioninCellulose, mikrokristallin Hilfstoff (+)Croscarmellose, Natriumsalz Hilfstoff (+)Eudragit NE 30 D Hilfstoff (+)Hypromellose Hilfstoff (+)Macrogol 6000 Hilfstoff (+)Magnesium stearat Hilfstoff (+)Silicium dioxid, hochdispers Hilfstoff (+)Stärke, vorverkleistert Hilfstoff (+)Talkum Hilfstoff (+)Titan dioxid Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werdenwenn Sie überempfindlich gegenüber dem arzneilich wirksamen Bestandteil oder einem der sonstigen Bestandteile sind.bei angeborenen Stoffwechselerkrankung (Homocysteinurie)bei Harnsäure- und Zystinsteinleidenbei Niereninsuffizienzbei Oxalose (vermehrte Ablagerung von Calciumoxalatkristallen im Nierengewebe und/oder anderen Organen)bei Methionin-Adenosyltransferase-Mangelbei metabolischer sowie renaler tubulärer Azidosebei Säuglingen.DosierungNehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:3-mal täglich 1 - 2 Tabletten (entsprechend 3-mal 0,5 - 1 g Methionin täglich).Bei nicht Azidose-gefährdeten Patienten kann in besonderen Fällen die Dosierung bis auf 10 g/Tag erhöht werden.Therapeutisch angestrebt wird ein pH-Wert des Urins kleiner pH 6. Dabei muss berücksichtigt werden, dass die Wirkung von dem Arzneimittel erst nach 5 - 6 Tagen eintreten kann. Dauer der AnwendungDie Anwendungsdauer richtet sich ausschließlich nach der therapeutischen Notwendigkeit.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie solltenFälle von Überdosierung sind bisher noch nicht bekannt geworden. Wenn Sie die Einnahme vergessen habenFalls Sie einmal eine Einnahme vergessen haben, holen Sie diese nicht nach, sondern fahren mit der nächsten Einnahme, wie in der Dosierungsanleitung beschrieben, fort. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeZum Einnehmen.Nehmen Sie die Filmtabletten bitte mit ausreichend Flüssigkeit (z. B. ein Glas Wasser) ein.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Einnahme ist erforderlichWegen der Gefahr der Synthese neurotoxischer Mercaptane im bakteriellen Stoffwechsel soll bei Patienten mit Leberinsuffizienz oder hepatogener Enzephalopathie kein Methionin verabreicht werden.Bei einem Mangel an Folsäure, Vitamin B2, B6 und/oder B12 kann es unter der Behandlung mit Methionin zu einer Erhöhung des Homocysteinblutspiegels kommen. Bei einer Langzeitanwendung der Filmtabletten ist daher auf eine Folsäure- und Vitamin-B-reiche Ernährung zu achten.Im Rahmen einer Schilddrüsenunterfunktion kann der Homocysteinblutspiegel erhöht sein. Deshalb ist vor einer Behandlung mit Methionin die Schilddrüsenfunktion zu überprüfen.Unter der Behandlung mit Methionin kann es zu einer erhöhten Kalziumausscheidung im Urin kommen. Bei einer Langzeitanwendung der Filmtabletten ist deshalb auf eine regelmäßige Kontrolle des Mineralhaushaltes zu achten.Bei Azidose-gefährdeten Patienten sollte die langfristige Behandlung mit Methionin unter regelmäßiger Kontrolle des Säure-Basen-Haushaltes im Blut erfolgen.KinderZur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Die Filmtabletten sollten deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von MaschinenKeine Auswirkungen bekannt.SchwangerschaftEs liegen keine hinreichenden Daten für die Verwendung von Methionin während der Schwangerschaft und Stillzeit vor. Schwangere und Stillende sollten das Arzneimittel nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung durch den Arzt einnehmen.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Acimol mit pH Teststreifen Filmtabletten (Packungsgröße: 48 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Nasic für Kinder
5,59 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Nasic für Kinder (Packungsgröße: 10 ml)Das Präparat ist ein Nasenspray.Der darin enthaltene Wirkstoff Xylometazolinhydrochlorid verengt die Gefäße und bewirkt dadurch eine Abschwellung der Nasenschleimhaut.Der zusätzlich enthaltene Wirkstoff Dexpanthenol ist ein Abkömmling des Vitamins Pantothensäure, das die Wundheilung fördert und die Schleimhaut schützt.Das Arzneimittel wird angewendetzur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen und zur unterstützenden Behandlung der Heilung von Haut- und Schleimhautschäden (-Läsionen), anfallsweise auftretendem Fließschnupfen (Rhinitis vasomotorica) und zur Behandlung der Nasenatmungsbehinderung nach operativen Eingriffen an der Nase. Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen in Verbindung mit akuten Entzündungen der Nasennebenhöhlen (Rhinosinusitis).Das Präparat ist für Kinder zwischen 2 und 6 Jahren bestimmt.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten5 mg Dexpanthenol0.05 mg Xylometazolin hydrochlorid0.044 mg XylometazolinDinatrium hydrogenphosphat 12-Wasser Hilfstoff (+)Kalium dihydrogenphosphat Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)0.02 mg Benzalkonium chlorid Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht angewendet werden,wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen die Wirkstoffe Xylometazolinhydrochlorid oder Dexpanthenol oder einen der sonstigen Bestandteile des Präparates sind,wenn bei Ihnen eine trockene Entzündung der Nasenschleimhaut mit Borkenbildung (Rhinitis sicca) vorliegt,nach operativer Entfernung der Hirnanhangdrüse durch die Nase (transsphenoidaler Hypophysektomie) oder anderen operativen Eingriffen, die die Hirnhaut freilegen,bei Säuglingen und Kleinkindern unter 2 Jahren.DosierungWenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.DosierungFalls vom Arzt nicht anders verordnet, wird bei Kindern im Alter zwischen 2 und 6 Jahren nach Bedarf bis zu 3-mal täglich je ein Sprühstoß in jede Nasenöffnung eingebracht. Die Dosierung richtet sich nach der individuellen Empfindlichkeit und der klinischen Wirkung. Dauer der AnwendungDas Arzneimittel sollte nicht länger als 7 Tage angewendet werden, es sei denn, der Arzt ordnet ausdrücklich eine weitere Anwendung an.Eine erneute Anwendung sollte erst nach einer Pause von mehreren Tagen erfolgen.Zur Anwendungsdauer bei Kindern sollte grundsätzlich der Arzt befragt werden.Dauergebrauch kann zu einer chronischen Schwellung und schließlich zum Schwund der Nasenschleimhaut führen.Patienten mit erhöhtem Augeninnendruck (Glaukom, insbesondere Engwinkelglaukom), sollen vor der Anwendung des Präparates den Arzt befragen.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie solltenz. B. in Folge einer Überdosierung oder versehentlichen Einnahme, können folgende Wirkungen auftreten:Pupillenverengung (Miosis), Pupillenerweiterung (Mydriasis), Fieber, Schwitzen, Blässe, Blaufärbung von Lippen (Zyanose), Übelkeit, Krämpfe, Herz- und Kreislauf-störungen, wie z. B. Herzrhythmusstörungen (Tachykardie, Bradykardie, kardiale Arrhythmie), Kreislaufkollaps, Herzstillstand, Bluthochdruck (Hypertonie), Lungenfunktionsstörungen (Lungenödem, Atemstörungen), psychische Störungen.Außerdem können Schläfrigkeit, Erniedrigung der Körpertemperatur, Verminderung der Herzfrequenz, schockähnlicher Blutdruckabfall, Aussetzen der Atmung und Bewusstlosigkeit (Koma) eintreten.Bei Verdacht auf Überdosierung verständigen Sie bitte sofort Ihren Arzt. Dieser kann gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen einleiten. Wenn Sie die Anwendung vergessen haben,wenden Sie beim nächsten Mal nicht die doppelte Menge an, sondern führen Sie die Anwendung wie in der Dosierungsanleitung beschrieben fort. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeDas Arzneimittel ist für die Anwendung in der Nase bestimmt.Die Schutzkappe von dem Sprühkopf abziehen.Vor der ersten Anwendung mehrmals pumpen, bis ein gleichmäßiger Sprühnebel austritt. Bei allen weiteren Anwendungen ist das Spray sofort gebrauchsfertig.Den Sprühkopf möglichst senkrecht in die Nasenöffnungen einführen und jeweils 1-mal pumpen. Nach Gebrauch den Sprühkopf aus hygienischen Gründen abwischen und die Schutzkappe wieder aufsetzten.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Anwendung des Arzneimittels ist erforderlich,wenn Sie mit Monoaminoxidase-Hemmern (MAO-Hemmern) sowie anderen potenziell blutdrucksteigernden Arzneimitteln behandelt werden,bei erhöhtem Augeninnendruck, insbesondere grünem Star (Engwinkelglaukom),bei Patienten mit schweren Herz- und Kreislauferkrankungen (z. B. koronarer Herzkrankheit) und Bluthochdruck (Hypertonie),bei Patienten mit einem Tumor der Nebenniere (Phäochromozytom),bei Stoffwechselstörungen, wie z. B. Überfunktion der Schilddrüse (Hyperthyreose) und Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus),bei der Stoffwechselerkrankung Porphyrie,bei Prostatavergrößerung (Prostatahyperplasie).Die Anwendung bei chronischem Schnupfen darf wegen der Gefahr des Schwundes der Nasenschleimhaut nur unter ärztlicher Kontrolle erfolgen.KinderLangfristige Anwendung und Überdosierung, vor allem bei Kindern, sind zu vermeiden. Die Anwendung bei höherer Dosierung darf nur unter ärztlicher Kontrolle erfolgen.Das Arzneimittel enthält eine Wirkstoffkonzentration, die für Kinder zwischen 2 und 6 Jahren bestimmt ist und somit nicht für Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren geeignet ist. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von MaschinenBei bestimmungsgemäßem Gebrauch sind keine Beeinträchtigungen zu erwarten.SchwangerschaftFragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.SchwangerschaftDas Arzneimittel sollte nicht in der Schwangerschaft angewendet werden, da keine hinreichenden Daten für die Anwendung des Wirkstoffes Xylometazolinhydrochlorid bei Schwangeren vorliegen.StillzeitEine Anwendung in der Stillzeit sollte ebenfalls nicht erfolgen, da nicht bekannt ist, ob der Wirkstoff Xylometazolinhydrochlorid in die Muttermilch übergeht.Hinweise Ähnliche Suchbegriffe: KindernasensprayZu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Nasic für Kinder (Packungsgröße: 10 ml) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Mukoviszidose - Cystische Fibrose
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sport - Sportmedizin, Therapie, Prävention, Ernährung, Note: 1,3, Humboldt-Universität zu Berlin, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Krankheitsbild der Mukoviszidose lässt sich bereits in der Benennung erkennen. Mucus ist das lateinische Wort für Schleim und viscidus bedeutet zäh oder klebrig. Die zystische Fibrose ist genetisch bedingt, es handelt sich um eine autosomal-rezessive angeborene Stoffwechselerkrankung. Durch eine Fehlfunktion der Chloridkanäle ist die Zusammensetzung aller Sekrete exokriner Drüsen verändert. Deswegen kommt es zur Bildung zähflüssiger Sekrete, welche nur erschwert vom Körper abgeführt werden können, resultierend daraus sind Funktionsstörungen in betroffenen Organen unterschiedlicher Art, beispielsweise in Lunge, Bauchspeicheldrüse, Dünndarm, Gallenwegen oder Schweissdrüsen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Nasenspray AL 0,05%
0,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Nasenspray AL 0,05% (Packungsgröße: 10 ml)Nasenspray AL 0,05% (Packungsgröße: 10 ml) wird kurzzeitig bei geschwollenen Nasenschleimhäuten.Wirkungsweise von Nasenspray AL 0,05% (Packungsgröße: 10 ml)Der Wirkstoff Xylometazolin in Nasenspray AL 0,05% (Packungsgröße: 10 ml) bewirkt ein Verengen der Blutgefäße in der Nase. Die Schleimhäute schwellen dadurch ab und ein freies Durchatmen ist wieder möglich. Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten1 ml Nasenspray AL 0,05% (Packungsgröße: 10 ml) enthält:0,5 mg XylometazolinhydrochloridSonstige Bestandteile von Nasenspray AL 0,05% (Packungsgröße: 10 ml):Benzalkoniumchlorid Citronensäure-Monohydrat Natriumcitrat-2-Wasser gereinigtes Wasser, GlycerolGegenanzeigenNicht angewendet werden sollte dieses Produkt bei:bekannter Überempfindlichkeit gegen Xylometazolin oder einen der sonstigen BestandteileRhinitis sicca (trockene Entzündung der Nasenschleimhaut)Säuglinge und Kleinkinder bis 2 JahreDosierungGeben Sie bei Bedarf jeweils 1 Sprühstoß Nasenspray AL 0,05% (Packungsgröße: 10 ml) in jedes Nasenloch. Atmen Sie dabei leicht ein und Schneuzen Sie anschließend kräftig. Nasenspray AL 0,05% (Packungsgröße: 10 ml) sollte nicht mehr als 3-mal täglich und nicht länger als 5 Tage angewendet werden.EinnahmeDie Sprühöffnung in das Nasenloch einführen und einmal pumpen. Während des Sprühvorgangs leicht durch die Nase einatmen. Es empfiehlt sich, vor der Anwendung des Präparates die Nase gründlich zu schneuzen. Die letzte Anwendung an jedem Behandlungstag sollte günstigerweise vor dem Zubettgehen erfolgen.Aus hygienischen Gründen und zur Vermeidung einer Übertragung von Krankheitserregern sollte jedes Spray immer nur von ein und derselben Person verwendet werden.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Anwendung des Arzneimittels ist erforderlichwenn Sie mit bestimmten stimmungsaufhellenden Arzneimitteln (Monoaminoxidase-Hemmer [MAO-Hemmer]) und anderen potenziell blutdrucksteigernden Arzneimitteln behandelt werden.wenn Sie unter erhöhtem Augeninnendruck, insbesondere Engwinkelglaukom, leiden.wenn Sie unter schweren Herz-Kreislauferkrankungen (z. B. koronarer Herzkrankheit [KHK], Bluthochdruck) leiden.wenn Sie unter einem Tumor der Nebenniere (Phäochromozytom) leiden.wenn bei Ihnen Stoffwechselstörungen wie z. B. Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) oder Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) vorliegen.wenn bei Ihnen eine Prostatavergrößerung vorliegt.wenn Sie unter der Stoffwechselerkrankung Porphyrie leiden.Der Dauergebrauch von schleimhautabschwellenden Schnupfen-Arzneimitteln kann zu chronischer Schwellung und schließlich zum Schwund der Nasenschleimhaut führen.KinderDas Präparat darf nicht angewendet werden bei Säuglingen und Kleinkindern unter 2 Jahren. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von MaschinenBei bestimmungsgemäßem Gebrauch sind keine Beeinträchtigungen zu erwarten.SchwangerschaftDa die Sicherheit einer Anwendung des Arzneimittels in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht ausreichend belegt ist, dürfen Sie das Präparat nur auf Anraten Ihres Arztes anwenden und nur nachdem dieser eine sorgfältige Nutzen/Risiko-Abwägung vorgenommen hat. Während der Schwangerschaft und Stillzeit darf die empfohlene Dosierung nicht überschritten werden, da eine Überdosierung die Blutversorgung des ungeborenen Kindes beeinträchtigen oder die Milchproduktion vermindern kann.InformationNasenspray AL für Kinder ? bei Schnupfen und Entzündungen der NasennebenhöhlenWer mit kleinen Kindern zusammenlebt oder beispielsweise in der Kinderbetreuung arbeitet, weiß, dass sich die Kleinen vergleichsweise häufig mit einer störenden Schnupfnase herum plagen müssen. Hier bieten die richtigen Nasensprays eine effektive Hilfe und sorgen bei Schnupfen oder Entzündungen der Nasennebenhöhlen für ein Abschwellen der Nasenschleimhaut. Nach erfolgter Anwendung von Nasenspray AL von ALUID Pharma können Kinder schnell wieder frei Durchatmen und ungestört dem Tagesgeschehen folgen. Das kann ein wahrer Segen sowohl für Ihr Kind als auch Sie selbst sein. Bei www.apodiscounter.de bieten wir Ihnen daher diverse wirkungsvolle Nasensprays zu günstigen Preisen, die speziell auf die Bedürfnisse von kleinen Kindern ausgelegt sind. Hierzu gehört auch Nasenspray AL, das sich zur Anwendung bei Schnupfen, anfallsweise auftretendem Fließschnupfen sowie allergischem Schnupfen eignet. Bestimmt ist das rezeptfreie Medikament für Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren. Nicht geeignet ist das Spray für Kinder unter 2 Jahren! Natürlich können Sie Nasenspray AL auch für ältere Kinder, Jugendliche und Erwachsene verwenden, jedoch empfehlen sich hier alternative Sprays, die wir Ihnen ebenfalls hier bei www.apodiscounter.de präsentieren. Wie wende ich das Nasenspray bei meinen Kindern an?Zunächst einmal sollten Sie wissen, dass Nasenspray AL, sofern nicht anders von Ihrem Arzt verordnet, bis zu 3-mal täglich mit einem Sprühstoß in jede Nasenöffnung angewendet wird. Dabei gilt zudem, dass aus hygienischen Gründen sowie zur Vermeidung von Infektionen jedes Spray nur von einem Kind genutzt werden sollte. Vor dem ersten Gebrauch drücken Sie den Sprühaufsatz mehrfach hinunter bis ein gleichmäßiger Sprühnebel austritt. Auf diese Weise ist die richtige Dosierung gegeben. Aus demselben Grund muss die Flasche während der Anwendung auch aufrecht gehalten werden. Im Idealfall sollte der kleine Patient während des Sprühens leicht durch die Nase einatmen. Die maximale Dauer der Anwendung des Nasensprays beträgt 7 Tage. Eine erneute Nutzung des Medikaments sollte erst nach einer mehrtägigen Pause erfolgen, so dass sich die Nasenschleimhäute wieder erholen können. Bei chronischem Schnupfen ist allerdings Vorsicht geboten. Hier sollte die Anwendung nur unter ärztlicher Kontrolle durchgeführt werden. Berücksichtigen Sie zudem bitte immer, dass Sie bei Risiken oder Nebenwirkungen die Verpackungsbeilage sorgfältig lesen und konsultieren Sie gegebenenfalls den zuständigen Kinderarzt.Enthält Nasenspray AL Xylometazolin und wenn ja, was ist diesbezüglich zu beachten?Viele Nasensprays, Nasensalben oder Nasentropfen wirken deshalb abschwellend auf die Nasenschleimhäute und lindern somit effektiv die Beschwerden von Schnupfen, weil sie den Wirkstoff Xylometazolin enthalten. Dies gilt auch für Nasenspray AL, hier ist Xylometazolin-Hydrochlorid der entscheidende Wirkstoff, der zu symptomatischen Behandlung eingesetzt wird. Zu den gelegentlich auftretenden Nebenwirkungen des Medikaments gehören unter anderem Niesen, Brennen und Trockenheit der Nasenschleimhaut. Wird ein Xylometazolin enthaltendes Medikament über einen längeren Zeitraum verwendet, können sich unter Umständen die Nasenschleimhäute an die abschwellende Wirkung gewöhnen, wodurch ein sogenanntes Rebound-Phänomen auftreten kann. Nutzen Sie Nasenspray AL nur entsprechend der Angaben des Beipackzettels oder der Anordnung Ihres Arztes. Sollten Sie lieber auf ein Nasenspray ohne Xylometazolin zurückgreifen wollen, so finden Sie im Shop von www.apodiscounter.de selbstverständlich entsprechende Präparate wie beispielsweise Aspecton Nasenspray oder Rhinomer Nasenspray.HinweiseNicht für Kinder unter 2 Jahren geeignet!Nasenspray AL 0,05% (Packungsgröße: 10 ml) sollte immer nur von demselben Patienten angewendet werden um ein Infektionsrisiko zu vermeiden und aus hygienischen Gründen.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Nasenspray AL 0,05% (Packungsgröße: 10 ml) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Ozym® 20 000 Kapseln
32,18 € *
ggf. zzgl. Versand

Was ist Ozym® 20.000 und wofür wird es angewendet? Ozym® 20.000 ist ein Präparat zum Ersatz von Verdauungsenzymen bei Verdauungsstörungen infolge ungenügender oder fehlender Funktion der Bauchspeicheldrüse. Ozym® 20.000 wird angewendet bei Störungen der exokrinen Pankreasfunktion (ungenügende oder fehlende Funktion der Bauchspeicheldrüse), die mit einer Maldigestion (Verdauungsstörung) einhergehen. Was müssen Sie vor der Einnahme von Ozym® 20.000 beachten? Ozym® 20.000 darf nicht eingenommen werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Schweinefleisch oder einen der sonstigen Bestandteile von Ozym® 20.000 sind. Bei akuter Entzündung der Bauchspeicheldrüse und akutem Schub einer chronischen Bauchspeicheldrüsenentzündung während der bestehenden starken Erkrankungsphase. Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Ozym® 20.000 ist erforderlich, wenn Sie Ozym® 20.000 in der Abklingphase nach einem Erkrankungsschub während des diätetischen Aufbaus einnehmen. Bei Kindern und Jugendlichen insbesondere mit Mukoviszidose (= zystische Fibrose, eine angeborene Stoffwechselerkrankung) ist auf intestinale Obstruktionen (Darmverengungen) als Komplikation zu achten. Die intestinale Obstruktion (Darmverengung) ist eine bekannte Komplikation bei Patienten mit Mukoviszidose. Bei Vorliegen von Darmverschluss ähnlichen Krankheitszeichen sollte daher auch die Möglichkeit von Darmverengungen in Betracht gezogen werden (siehe Abschnitt 'Nebenwirkungen“). Durch Zerkauen der pankreaspulverhaltigen Hartkapsel kann es im Mund zu Schleimhautschädigungen kommen. Bei Einnahme von Ozym® 20.000 mit anderen Arzneimitteln: Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Die Aufnahme von Folsäure in das Blut kann durch Einnahme pankreaspulverhaltiger Arzneimittel vermindert werden, so dass eine zusätzliche Folsäure-Zufuhr erforderlich sein kann. In ähnlicher Art kann auch die Eisenaufnahme behindert werden. Durch die gleichzeitige Einnahme von Pankreaspulver können auch die Antidiabetika Acarbose und Miglitol in ihrer Wirkung beeinträchtigt werden. Wechselwirkung bei Nahrungsmitteln Bei Einnahme von Ozym® 20.000 zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken sind keine Wechselwirkungen zu erwarten. In der Schwangerschaft/ Stillzeit Sie dürfen Ozym® 20.000 in der Schwangerschaft nach Rücksprache mit Ihrem Arzt einnehmen. Sie dürfen Ozym® 20.000 in der Stillzeit nach Rücksprache mit Ihrem Arzt einnehmen. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen: Es gibt keine Hinweise darauf, dass Ozym® 20.000 die Fähigkeit zum Führen von Maschinen oder Fahrzeugen beeinträchtigt. Wie ist Ozym® 20.000 einzunehmen? Nehmen Sie Ozym® 20.000 immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Die Dosierung richtet sich in jedem Fall nach dem Grad der Bauchspeicheldrüsenschwäche bzw. dem Ausmaß der Verdauungsschwäche. Die allgemeine Richtdosis beträgt 1-2 Hartkapseln Ozym® 20.000 pro Mahlzeit. Die erforderliche Dosis kann auch erheblich darüber liegen. Eine Erhöhung der Dosis sollte nur unter ärztlicher Kontrolle erfolgen und an der Verbesserung der Beschwerden wie z.B Bauchschmerzen ausgerichtet sein. Eine tägliche Enzymdosis von 15 000 - 20 000 Einheiten Lipase pro kg Körpergewicht sollte nicht überschritten werden. Auf eine reichliche Flüssigkeitszufuhr ist zu achten. Art der Anwendung Nehmen Sie Ozym® 20.000 unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit (Wasser, Saft) zu den Mahlzeiten ein. Achten Sie bitte darauf, Ozym® 20.000 unzerkaut zu schlucken, da Ozym® 20.000 beim Zerkauen, insbesondere der Mikrotabletten, in der Wirksamkeit vermindert werden kann und die enthaltenen Enzyme bei Freisetzung in der Mundhöhle dort die Schleimhaut schädigen können. Wenn Sie die Hartkapsel nicht schlucken können, können Sie diese öffnen und die darin enthaltenen Mikrotabletten, die magensaftgeschützt ummantelt sind, ohne Kapselhülle schlucken. Achten Sie bitte darauf, die Mikrotabletten nicht zu zerkauen. Dauer der Anwendung Die Dauer der Anwendung von Ozym® 20.000 richtet sich nach dem Krankheitsverlauf und wird von Ihrem Arzt bestimmt. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Ozym® 20.000 zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge Ozym® 20.000 eingenommen haben, als Sie sollten: Überdosierungen oder Vergiftungen mit Ozym® 20.000 sind bisher nicht bekannt geworden. Wenn Sie die Einnahme von Ozym® 20.000 vergessen haben nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, sondern fahren Sie einfach mit der Behandlung fort. Wenn Sie die Einnahme von Ozym® 20.000 abbrechen: Wenn Sie die Einnahme von Ozym® 20.000 unterbrechen, gefährden Sie den Behandlungserfolg. Die mit einer Verdauungsschwäche einhergehenden Beschwerden können sich wieder einstellen. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Simonsohn:Chia
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 31.05.2016, Einband: Englische Broschur, Titelzusatz: Fit und schlank mit der Powernahrung der Azteken - Mit leckeren Rezepten, Kompakt-Ratgeber, Auflage: 1/2016, Autor: Simonsohn, Barbara, Verlag: Mankau Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Ballaststoffe // Bewegung // Bewegungsmangel // Brustkrebs // Diabetes // Diabetiker // Erkrankungen // Ernährung // gesunde Ernährung // Gesundheit // Herzinfarkt // Herz-Kreislauf-Erkrankungen // Kalorien // Krankheit // Krebs // Lebensmittel // Mineralstoffe // Moringa // Nahrungsergänzung // NIEDRIGER BLUTDRUCK // Ratgeber // Rezepte // Stoffwechselerkrankung // Ulrich Strunz // Vitamin // wissenschaftliche Studie, Produktform: Kartoniert, Umfang: 95 S., zahlreiche Farbabbildungen, Seiten: 95, Format: 0.8 x 16.5 x 11.8 cm, Gewicht: 127 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Harzol Kapseln
29,79 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiet von Harzol Kapseln (Packungsgröße: 200 stk)Das Präparat ist ein Prostatamittel pflanzlicher Herkunft.AnwendungsgebietZur symptomatischen Behandlung der benignen Prostatahyperplasie (gutartige Vergrößerung der Vorsteherdrüse)HinweisDieses Arzneimittel bessert die Beschwerden bei einer vergrößerten Prostata, ohne die Vergrößerung selbst zu beheben. Bitte suchen Sie daher in regelmäßigen Abständen Ihren Arzt auf. Insbesondere bei Blut im Urin oder bei akuter Harnverhaltung sollte ein Arzt aufgesucht werden.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten10 mg Phytosterol10 mg beta-SitosterinEisen (III) hydroxid oxid x-Wasser Hilfstoff (+)Eisen (III) oxid Hilfstoff (+)Gelatine Hilfstoff (+)Glucose Hilfstoff (+)Lactose 1-Wasser Hilfstoff (+)Natrium dodecylsulfat Hilfstoff (+)Talkum Hilfstoff (+)Titan dioxid Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werdenWenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Phytosterol oder einen der sonstigen Bestandteile des Präparates sind.Bei nachgewiesener Hypersitosterolämie (erbliche Stoffwechselerkrankung)DosierungNehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:Soweit nicht anders verordnet, werden 3mal täglich 2 Kapseln eingenommen. Dauer der AnwendungIm Hinblick auf den chronischen Charakter der Erkrankung sollte die Behandlung mit dem Präparat als Langzeittherapie durchgeführt werden. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie solltenNegative Folgen bei einer Überdosierung sind nicht zu erwarten und auch bisher nicht bekannt geworden. Wenn Sie die Einnahme vergessen habenWenn Sie einmal eine Kapseleinnahme versäumt haben, so nehmen Sie beim nächsten Mal nicht mehr als die verordnete Menge ein. Wenn Sie die Einnahme abbrechenSollten Ihre Beschwerden spürbar besser werden, so führen Sie dennoch die Behandlung auf jeden Fall zu Ende. Sollte allerdings eine Unterbrechung der Behandlung oder ein vorzeitiger Abbruch aus ärztlicher Sicht notwendig sein, kann dies jederzeit geschehen. Unerwünschte Folgen über das Wiederauftreten der Beschwerden beim Wasserlassen hinaus sind nicht zu erwarten. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeNehmen Sie die Kapseln bitte ungeöffnet und unzerkaut zu den Mahlzeiten oder unmittelbar danach mit reichlich Flüssigkeit (ca. 1 Glas Wasser) ein.Bitte nehmen Sie die Kapseln nicht im Liegen ein.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Einnahme des Arzneimittels ist erforderlichBei der Einnahme des Präparates sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen zu beachten. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von MaschinenEs sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.SchwangerschaftEntfällt aufgrund des Anwendungsgebietes.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Harzol Kapseln (Packungsgröße: 200 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht